Deine Anlaufstelle für Kompetenzen und Impulse rund ums Thema Miliz

Centre23

WAS IST DAS CENTRE23

 

Das Centre23 – ein Projekt im Aufbau

Im Kern geht es im Centre23 darum, in den nächsten zwei Jahren (also bis 2023) ein einzigartiges, apolitisches Impuls- (und Kompetenz)zentrum rund um das Milizwesen aufzubauen. Dazu nutzen wir die Synergien, die wir im Laufe unserer Vereinstätigkeiten aufgebaut haben. Unser Projekt zielt einerseits darauf ab, eine Basis von qualitativem Wissen zum Thema Milizwesen zu erarbeiten, zu bündeln, zu pflegen und zur Verfügung zu stellen (Kompetenz). Andererseits wollen wir mit dem die notwendigen gesellschaftlichen Impulse schaffen, um dieses Wissen zu verbreiten und zum Nachdenken und Handeln anzuregen, auf der Ebene der Bevölkerung bis hin zu zivilgesellschaftlichen Institutionen und Entscheidungsträgern (Impuls).

Wir wollen:

  • Wissen schaffen, dokumentieren und öffentlich machen
  • Akademiker, Milizinstitutionen, staatliche Institutionen, Entscheidungsträger und Privatpersonen an einem runden Tisch zusammenführen
  • Dabei praxisnah, konstruktiv beraten und fördern

Das (geplante) Impulszentrum fusst deshalb auf drei inhaltlichen Pfeilern, wie in der Übersichtsgrafik dargestellt.

Forschung & Dokumentation

Der Pfeiler Forschung & Dokumentation stellt fundierte Informationen zum Schweizer Milizwesen zusammen. Durch Veröffentlichung von wissenschaftlichen Erkenntnissen auf digitalen Enzyklopädien wie Wikipedia und der eigenen Plattform fördert das Impulszentrum den informierten Dialog. Dazu planen wir den Aufbau einer Wissensplattform für Fachschaft und Interessensgruppen und möchten der Öffentlichkeit mit der Verfassung, Promotion und Übersetzung klar verständlicher Beiträge in allen Amtssprachen der Schweiz einen Zugang zu einer validierten Wissensquelle schaffen.

Netzwerk & Kollaboration

Der Pfeiler Netzwerk & Kollaboration fördert und unterstützt den Austausch zwischen Menschen, die am Milizwesen und dessen Weiterentwicklung interessiert sind. Das Impulszentrum schafft neutralen Boden und schlägt Brücken für Forschung und Reflexion über Wesen und Zukunft des Milizengagements, in der Schweiz und darüber hinaus. Wir möchten einen digitalen Kollaborativraum für Konsultation und Zusammenarbeit schaffen, der dazu ermutigt, das Miliz-Thema aufzugreifen und zu bearbeiten. Mit unserem Engagement in institutionellen Projekten leisten wir einen weiteren, aktiven Beitrag zu diesem Netzwerk und schliesslich zu einem gestärkten Gefühl der Zugehörigkeit für alle Milizbeteiligten.

Beratung & Praxis

Der Pfeiler Beratung & Praxis prüft, formuliert, empfiehlt und veranlasst Massnahmen auf der Grundlage von Beobachtungen, Erkenntnissen und Analysen, die aus den anderen beiden Pfeilern entstehen. Er veröffentlicht praktische Leitfäden, Richtlinien, Handlungsempfehlungen und Umsetzungshilfen für alle Akteure. Wir wollen pragmatische Ansätze finden, Raum schaffen für kreative Impulse und zu einer Vertrauensinstitution wachsen.

“Wir verfügen über die Vision, das Netzwerk und die Fähigkeiten, dieses Projekt in die Tat umzusetzen. Wir wissen: wir können halten, was wir versprechen!”

Noémie ROTEN, Co-Präsidentin Service Citoyen

Warum ein Centre23?

Ohne Institution, welche sich ganz dem Milizwesen widmet, scheint es logisch, dass es wenige durchdachte Strategie gibt, um ganzheitliche, wissenschaftlich fundierte Reformen anzustossen. Die Gefahr ist dann gross, dass das Milizwesen als typisch-schweizerische Erbgut allmählich in Vergessenheit gerät. Paradoxerweise sind die Werte des Milizwesens eigentlich sehr aktuell; ein ausgebautes Milizsystem ist eine konkrete Realisierung von Trendwörtern wie «partizipative Demokratie», «Solidarität» und «sozialer Zusammenhalt». Das Center23 schafft diesem Anliegen den nötigen Raum.

Für wen ist das Centre23?

Für alle Milizinteressierten, von der Bürgerin bis zur grossen Institution. Und ja, das Centre23 soll allen offen stehen und frei verfügbar sein.

Warum ServiceCitoyen.ch?

Dank der über die Jahre hinweg gesammelten Expertise im Bereich des Milizwesens verfügt unser Verein über die personellen und fachlichen Kapazitäten, den Aufbau und Betrieb eines Impulszentrums rund um das Thema Milizengagement zu übernehmen.

Wir haben viel Material erarbeitet, dass wir mit euch teilen möchten.

Das ist aber nur der Anfang: Mittels öffentlich zugänglicher Instrumente wie fundierten Analysen, Studien, Lernmaterial, Datenbanken, Denkanstösse und Workshops ermöglichen wir eine informierte Sachdiskussion unter einem Dach und begleiten aktiv pädagogische Vorstösse und akademische Forschungsvorhaben.

Und die Initiative21?

Die Lancierung der Initiative21 ist im Laufe 2021 geplant (deshalb ja der Name); dessen Unterschriftensammlung und Kampagne wird sich vermutlich über die nächste fünf Jahren erstrecken. Das dadurch geweckte mediale und öffentliches Interesse und die erreichte Sensibilisierung für das Thema «Milizengagement» bietet dem Zentrum eine optimale Bühne für seine Aktivitäten.

Gibt es Risiken?

Klar, die gibt es bei jedem neuen Vorstoss. Aber: Der «öffentliche und agile» Charakter des Impulszentrums bedeutet, dass der Grossteil der Arbeit sehr einfach verstetigt werden kann (als Publikationen, in der Datenbank,…) und entstehende Erhaltungskosten (z.B. Server) gut vom Verein ServiceCitoyen.ch oder einem seiner Partner getragen werden kann. Der Verein verfügt bereits über ein starkes Netzwerk an Freiwilligen, die das Projekt stützen können – auch längerfristig. Wir sind überzeugt, dass alle Personen, die in irgendeiner Form zum Impulszentrum beigetragen haben, das Milizengagement inspiriert weitervertreten werden – wo auch immer sie sich engagieren werden. Wir sehen das Projekt ganz grundsätzlich als Beitrag zu einer Kultur der Aufwertung, da jede und jeder die Zukunft unseres Landes aktiv und verantwortlich mitgestalten darf.

Überzeugt?

Dann steig doch ein und melde dich. Wir freuen uns!

Denkt ihr darüber nach, uns im grösseren Stil zu unterstützen?

Hier sind einige weitere Argumente:

  • Mit einer Unterstützung unseres Vorhabens leistet ihr einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt des Schweizer Kulturgutes «Milizwesen» und investiert nachhaltig in Solidarität, Kohäsion und soziale Vielfalt unserer zukünftigen Gesellschaft. Mit eurer Hilfe werden weitere folgen.
  • Mit einer Unterstützung bietet ihr aber auch weiteren engagierten Menschen die Möglichkeit, das Schweizer Milizwesen mit all seinen Facetten zu bewahren, stärken und weiterentwickeln.
  • Die Tätigkeiten des Centre23 werden helfen, das Milizwesen in der Schweiz auch wissenschaftlich auf sicheren Boden zu stellen – das inspiriert, nicht nur hier in der Schweiz.
  • Der Verein pflegt eine offene, kollaborative Haltung zu Politik und Medien, die beide wertvolle Gradmesser sind. Die aktive Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern garantiert inhaltliche Konsistenz, Machbarkeit und wissenschaftliche Qualität der Publikationen.
  • ServiceCitoyen.ch ist ein attraktiver Verein, der Talente anzieht, die das Projekt nachhaltig prägen und voranbringen. Sie werden gezielt geschult, um Strategien weiter zu verbessern und situativ richtig zu reagieren. Der Verein arbeitet auch hier mit erfahrenen Partnern, die uns ihre Unterstützung zugesichert haben.

Vielen Dank an unsere grosszügigen Gönner!